Orion Walsh & Steve Savage

Woinemer Brauhof Akustik – gediegenes kleines Couchkonzert jeden 1. Donnerstag

Das Format ist als unkompliziertes gediegenes Couchkonzert angelegt. Für circa 1 Stunde lädt die Woinemer Hausbrauerei ihre Gäste dazu ein von 19 Uhr-21 Uhr im Ambiente des Brauhofs einer künstlerischen Darbietung zu lauschen. Der besondere Einklang ins Wochenende. Der Eintritt ist frei – ein Spendenhut wird herumgereicht.

„Besuch aus Nebraska“

Orion Walsh:

Nach einem Jahrzehnt voller Albumveröffentlichungen und Tourneen hat der Singer-Songwriter Orion Walsh aus Nebraska sein neues Werk “So Many Places to See” beim Folk/Roots-Label Sower Records veröffentlicht. Das Album zeichnet sich durch lebendiges Storytelling aus und markiert einen reifen Schritt nach vorn für diesen erfahrenen Troubadour. Walsh hat bereits sieben Alben über unabhängige Labels wie Sower Records und Indie Vision Music veröffentlicht, darunter das von AJ Mogis (Bright Eyes, Monsters of Folk) produzierte “The Hitchhiker’s Son”. Auch mit seiner früheren Band Slow Coming Day (Tooth & Nail Records), die eine große Verbreitung durch ein Major-Label hatte, brachte er zwei Alben heraus. Seit über einem Jahrzehnt tourt Walsh und hat bereits über 1.000 Konzerte in den Vereinigten Staaten sowie mehrere Tourneen in Europa absolviert, sowohl als Solokünstler als auch mit seiner Band. Orion hat seine Musik in 15 verschiedenen Ländern aufgeführt und bereits für namhafte Künstler wie Big Bad Voodoo Daddy, Magic Slim, David Dondero, Mae, David Bazan, The Mynabirds, Wild Child, Samantha Crain, Wayne Hancock und 6′ 10″ eröffnet. Mehrere seiner Songs wurden in der Vergangenheit in Fernsehsendungen und unabhängigen Filmen verwendet, darunter “Skins” (UK), “Pawn Stars”, “NY Ink” (TLC), “What Not to Wear” und “America’s Next Top Model” von internationaler Bekanntheit. In den kommenden Jahren darf man noch viel mehr von diesem freiheitsliebenden Reisenden und Songschreiber erwarten.

Steve Savage:

Der in Illinois geborene Steve Savage verbrachte einen bedeutenden Teil seiner Kindheit in Hawaii, bevor er seine musikalische Reise antrat. In Nashville erlangte Steve Savage ein tiefgreifendes Verständnis dafür, was es bedeutet, ein ernsthafter Musiker zu sein. Er arbeitete in Studios und war der Frontmann einer Indie-Rock-Band. Zusätzlich baute er sich in seinem gemieteten Haus ein eigenes Studio auf und verfeinerte seine Fähigkeiten als Musikproduzent. Nach den Jahren mit der Band begann Steve Savage als Solokünstler auf Tour durch Europa und Amerika zu gehen. Heute lebt er in Europa und ist leidenschaftlich darum bemüht, weiterhin auf Tour zu sein und die Kunst des Schreibens und Aufnehmens zu erkunden. Er ist davon überzeugt, dass er stets an seinem nächsten besten Werk arbeitet und hofft, dass seine Musik die Hörerinnen und Hörer weltweit erreicht und ihnen genauso viel Freude bereitet wie ihm selbst beim Erschaffen.

Do 02.11.2023 // von 19-21 Uhr / freier Eintritt–Spendenhut

keine Reservierung

  • Anmeldeschluss: 0:00

Verwandte Ereignisse

Akustik im Brauhof
Friedrichstraße 23, 69469 Weinheim

Marion La Marché Duo

Akustik im Brauhof
Friedrichstraße 23, 69469 Weinheim

Helmut Neumann & Helena Wachter